Kopfkino vs Realität

Das Wort „Kopfkino“ findet man im FLR- Kontext ziemlich häufig Solche Feststellungen wie: „Ich bin doch nicht dazu da, sein Kopfkino zu bedienen!“ oder: „Komm mal aus deinem Kopfkino raus!“ oder: „Das ist reines Kopfkino, mein Lieber!“ gibt es – von Ladyseite – zuhauf. Sucht man nach einer Definition, findet man im Netz zum Beispiel:…

Von Lilith 1. August 2019 Aus

Klare Ansagen

Dieses Thema ist keineswegs FLR-spezifisch, es ist zentraler Punkt in jeder Beziehung. Egal, ob das den Partnern bewusst ist oder nicht. Häufig ist es das nicht. Wenn Männer beim Mädelsabend Mäuschen spielen könnten, würden ihnen die Ohren klingeln. „Ich red mir den Mund fusselig und er tut es einfach nicht.“ ES kann beliebig ersetzt werden…

Von Lilith 2. Juli 2019 Aus

Dominant? Devot?

Es gibt, Männer, die entsprechende Neigungen verspüren und auf dem Weg, sich selbst und diese Neigungen zu verstehen, auf BDSM-Seiten landen. Das ist ganz logisch. Viele werden sich auch dort wiederfinden und sich in dieser Szene wohlfühlen. Sie erkennen, dass sie devot sind (in diesem Fall) und spüren, dass sie angekommen sind. Einige aber, vielleicht…

Von Lilith 2. Juni 2019 Aus

Wieso Sehnsucht nach Schmerz?

In meinem Buch gibt es ein Kapitel, das eine Outdoor’session‘ beschreibt, in der ich Rolf eine Windelpackung Brennnesseln verpasste, etwas, das Rolf schon allein beim Gedanken daran ganz wuschig machte. Zwar ist die Geschichte – schriftstellerische Freiheit – etwas ausgeschmückt, aber im Wesentlichen ist das ganze genauso passiert. Anfangs verstand ich solche Wünsche gar nicht.…

Von Lilith 1. Mai 2019 Aus

Hast du den Mann beim Schwanz … ?????

Ein sehr provozierendes Zitat ziert die Rückseite meines Buches: Hast du den Mann beim Schwanz, hast du ihn ganz „Wie bitte? Was soll das denn heißen? Und falls das überhaupt stimmt: Sollte es für Frau so einfach sein? Und was heißt … hast du ihn ganz? Wieieie ganz … nö, oder? Sagen kann man viel,…

Von Lilith 1. April 2019 Aus

Autonomie abgeben

Ein sehr wichtiges Thema vor allem für die Ladys in FLR-Beziehungen ist das Thema Autonomie abgeben Was ist damit gemeint? Kernstück einer FLR-Beziehung ist, dass die Lady das letzte Wort hat – egal wie locker oder streng ein Paar Entscheidungsfindung gestaltet – und der Sub/Diener, oder wie immer der männliche Part bezeichnet wird, seiner Lady…

Von Lilith 1. März 2019 Aus

Kommunikation

In allen zwischenmenschlichen Beziehungen ist Kommunikation wichtig. In allen Beziehungen sowieso. Man kann nicht sagen, dass Kommunikation in FLR-Beziehungen wichtiger wäre, als in anderen, aber eine funktionierende FLR ohne ausreichende Kommunikation kann ich mir nicht vorstellen. Kommunikation ist ein dehnbarer Begriff, und wenn man die Empfehlung bekommt, diese in der Beziehung nicht zu vernachlässigen, ist…

Von Lilith 1. Februar 2019 Aus

Sessions

Im Zusammenhang mit FLR passiert es immer wieder, dass sich Verfechter verschiedener Praktiken im sexuellen Bereich die Köpfe heiß diskutieren, was davon sein muss, damit man von einer FLR-Beziehung reden kann. Wenn es um den sexuellen Bereich geht, ist die Antwort einfach: Nichts davon muss sein, aber alles kann sein. Es hängt ganz davon ab,…

Von Lilith 1. Januar 2019 Aus

Caring Domination

Da dies ein wichtiges Thema ist, greife ich das Thema für den Blog noch einmal auf. Ein Begriff, der im Zusammenhang mit FLR immer wieder auftaucht, ist: Caring domination Übersetzt heißt das „Fürsorgliche Dominanz“. Dieser Begriff könnte als sowas wie der Untertitel von „FLR“ betrachtet werden. Darin drückt sich etwas aus, das ich als tragendes…

Von Lilith 1. Dezember 2018 Aus

Geld abgeben

Wenn man sich in entsprechenden Foren tummelt, wird immer wieder betont, es gehöre zu einer richtigen FLR, dass die Lady die Finanzen verwaltet und der Partner, abgesehen von einem Taschengeld, alles abgibt und sogar alles, was er ausgibt, dann möglichst noch belegt. Vertreter dieser Ansicht verteidigen ihre Meinung meist vehement und es sind mehr Männer…

Von Lilith 1. November 2018 Aus